WALD
SELIG

WALDSELIG

Den Wald riechen, schmecken,
fühlen, hören, sehen.
Wie zum allerersten Mal.

Mit allen Sinnen.
Völlig entschleunigt.

Der Geist wird frei.
Das Herz geht auf.

Erholt, entspannt, aufgeladen.
Ein bisschen wie neugeboren.

Entdecke den Wald...

Wann warst Du zuletzt im Wald…

…hast ganz bewusst mit deinen Augen und Ohren diese Wunderwelt erlebt
…die Rinde der Bäume unter deinen Händen gespürt
…den frischen Geruch des Waldbodens eingeatmet?

So vielleicht noch gar nie?

Ich lade Dich ein es zu tun: ganz bewusst eintauchen in die Waldatmosphäre.
Mit allen Sinnen – ein „Waldbad“ nehmen – ganz egal ob allein,
in der Gruppe, mit oder ohne Anleitung – tu es einfach.

Du wirst spüren, wie gut es tut!!!

Wald tut gut...

…das bestätigen wissen­schaft­liche Studien weltweit.

Shinrin-Yoku, was wörtlich so viel heißt wie „Eintauchen in die
Waldatmosphäre“ – bei uns bekannt als „Waldbaden“ – wird in Japan seit den 80iger Jahren sehr erfolgreich zur Gesundheits­prävention eingesetzt.

Nach­gewiesener­maßen bewirkt mehr­stündiges „Waldbaden“:

Blutdruckregulierung, Senkung der Pulsfrequenz

Immunstimulation

Schmerzreduktion

Steigerung kognitiver Leistungsfähigkeit

Stressreduktion, Entspannung & Erholung

Verbesserung der Schlafqualität

Positiver Einfluss auf psychisches Wohlbefinden

Worauf warten – Du kannst nur gewinnen, wenn Du in den Wald gehst!

Eine ausführliche Darstellung der vielseitigen positiven Effekte bietet das wissenschaftlich fundierte Sachbuch meiner Mentorinnen der LMU München
Prof. Dr. Dr. Dipl. Meteorol. Angela Schuh & M. Sc. Gisela Immich, „Waldtherapie“
(ISBN: 3662590255)

Wie
„Wald­baden“?

Eigentlich geht es ganz einfach.

Jeder kann es sehr gut alleine. Aber wann nehmen wir uns die Zeit, es zu tun? Oder wohin gehen? Und was dann genau tun?

Beim angeleiteten „Waldbaden“ kannst Du Dich ganz entspannt auf neue Erfahrungen im Wald einlassen, brauchst nichts vorzubereiten, nichts zu wissen, einfach nur da zu sein. Im Hier und Jetzt.

Wir treffen uns unweit eines vorab von mir gesichteten Waldes und treten dann gemeinsam ganz langsam in die Waldatmosphäre ein.
Als Kleidung empfiehlt sich gemütliche Outdoorkleidung.

Wir bewegen uns nicht viel, bleiben immer wieder stehen, um in achtsamen Übungen den Wald von einer ganz neuen Seite kennenzulernen!

Hast Du schon mal 3-D Hören im Wald ausprobiert?

Oder Deine Fingerspitzen als Antennen verwendet?

Durch einen Bilderrahmen einen kleinen Ausschnitt des Waldes
als Kunstwerk betrachtet?

Völlig neue Perspektiven auf allen Ebenen werden sich Dir öffnen und
Du wirst staunen ob der Vielseitigkeit dieser besonderen Welt!

Waldbaden kann man von kurz bis sehr lang. Bewährt und wissenschaftlich belegt ist, dass positive Effekte ab einer Aufenthaltsdauer von drei Stunden im Wald eintreten.

Also gönnen wir uns drei gemeinsame Stunden im Wald!

Wald­termine

 Wunderpflanze Brennnessel – 
Kulinarisch, Heilkundlich & Handwerklich  

Freitag, 8. März 2024 von 14.30 bis 18.00 Uhr in Oberreith

 Räuchern mit heimischen Pflanzen

Mittwoch, 13. März 2024 von 16.30 bis 20.00 Uhr im Tipi 

Praxis-Kurs im Permakultur-Gemeinschaftsgarten –
Bau eines Bohnen-Tipis

Samstag, 16. März 2024 von 13.30 bis 17.30 Uhr in Oberreith 

Feuer & Flamme – die Kunst ein Feuer zu machen
mit Schlageisen & Feuerstein

Freitag, 22. März 2024 von 14.30 bis 18.00 Uhr in Oberreith

‚Into the forest I go to lose my mind and find my soul‘ –
der Natur begegnen

Sonntag, 24. März 2024 von 14.00 bis 17.00 Uhr in Oberreith

Naturschnüre aus Pflanzenfasern  

Mittwoch, 10. April 2024 von 16.30 bis 20.00 Uhr im Tipi

Praxis-Kurs im Permakultur-Gemeinschaftsgarten – 
Kartoffelanbau unter Heu & Baumscheibenbepflanzung

Freitag, 26. April 2024 von 14.00 bis 18.00 Uhr in Oberreith

Waldbaden – Auszeit im Wald

Mittwoch, 1. Mai 2024 von 14.00 bis 17.00 Uhr in Oberreith

Wunderpflanze Löwenzahn – Kraftpaket & Alleskönner

Freitag, 3. Mai 2024 von 14.30 bis 18.00 Uhr im Tipi

Körbe wickeln aus Naturmaterialien (Gräser, Kräuter & Co)

Dienstag, 7. Mai 2024 von 16.30 bis 20.00 Uhr in Oberreith

Feuer & Flamme – die Kunst ein Feuer zu machen 
mit Feuerbohrer (Bow drill)

Donnerstag, 9. Mai 2024 von 11.00 bis 17.00 Uhr in Oberreith

Survival-Tarp-Shelter – die Kunst einen Unterschlupf zu bauen

Sonntag, 9. Juni 2024 von 11.00 bis 17.00 Uhr in Oberreith

‚Wildnis-Küche‘ – Kochen am offenen Feuer

Freitag, 7. Juni 2024 von 14.30 bis 19.00 Uhr in Oberreith

Nacht unter 1000 Sternen & Baumwipfeln – Waldzeit intensiv

Freitag, 21. Juni 14.30 bis Samstag, 22. Juni 2024 10.00 Uhr 

Führung Permakultur-Gemeinschafts­garten Oberreith

Sonntag, 16. Juni 2024 von 10.00 bis 12.00 Uhr &
Freitag, 12. Juli 2024 von 14.30 bis 16.30 Uhr in Oberreith

Anmeldung über die VHS Wasserburg

Über mich...

„Die Wälder haben mir erzählt, wer ich wirklich bin…“

Nach Studium und vielen Jahren Berufstätigkeit in der Wirtschaft hat mich die Sehnsucht nach Natur wieder in den Wald und die Wildnis geführt. Voller Begeisterung integriere ich meine Naturerfahrungen als Kraft- und Inspirationsquelle in mein Leben und teile diese mit großer Freude mit anderen Menschen.

Aufgewachsen in Tirol lebe ich seit 2004 in Oberreith/Oberbayern

Studium der Translations­wissenschaften & Betriebswirtschaft

Seit 2002 international berufstätig im Bereich Qualitätsmanagement

2019 Zertifizierung zur Waldgesundheitstrainerin an der Ludwig-Maximilians-Universität München/Kneipp-Ärzte-Bund

2020 Zertifizierung zur Wildnispädagogin an der Wildnisschule Chiemgau

2021 Gründung & Aufbau des Permakultur-Gemeinschaftsgarten Oberreith – Begleitung Permakultur-Designerin Karin Frank

Seit 2023 im Team der Wildnisschule Chiemgau
u.a. im Kernteam der „Wilde Familie-Camps“(120 Teilnehmer)

2022-2024 in Ausbildung zur Fachfrau für Rituale an der Fachschule für Rituale/Schweiz